In der aktuellen Studie leiten wir für jedes Quartal in dem Zeitraum 2008 bis 2018 neben impliziten Marktrisikoprämien auch die erwarteten impliziten Marktrenditen ab. „Die Studie zeigt eine hohe Korrelation von impliziten Marktrenditen und Basiszinssatz, so dass eher auf eine stabile Marktrisikoprämie als auf eine stabile Marktrendite geschlossen werden kann“, so das Fazit von Dr. Jochen Beumer, Leiter des Bereichs Valuation Services der I-ADVISE AG. Die Studie zeigt auch, welche Marktrisikoprämien sich bei Variation der angenommenen Wachstumsrate der nachhaltigen Ergebnisse in einem Markt ergeben.
Die Studie stellen wir Ihnen hier zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Düsseldorf, 13. März 2019: Die nun in fünfter Auflage erscheinende Studie zur Unternehmensbewertung bei gesellschaftsrechtlichen Bewertungsanlässen wurde um die Gutachten mit Bewertungsstichtagen im Jahr 2018 erweitert und zeigt die Entwicklung der Bewertungspraxis bei Squeeze-outs, Beherrschungs- und Gewinnabführungsverträgen, Verschmelzungen und Rechtsformwechseln in den Jahren seit 2010.

Die neue I-ADVISE-Studie zeigt Orientierungsgrößen für die Festlegung der wichtigsten Parameter bei Unternehmensbewertungen auf und gibt einen Überblick über die Lösung zahlreicher Bewertungsfragen durch professionelle Bewertungsgutachter. „Die jüngste Tendenz zur Ableitung der nachhaltigen Ergebnisse durch Schätzung von nachhaltigen Margen oder aus eigenen langfristigen Planfortschreibungen durch den Bewerter hat große potentielle Wertauswirkungen.“, sagt Dr. Jochen Beumer, Leiter des Bereichs Valuation Services der I-ADVISE AG.

Die komplette Studie zum Download finden Sie hier. Für die englische Übersetzung der Studie klicken Sie bitte hier.

Die August-Ausgabe des I-ADVISE Spotlight „AUTOMOTIVE AFTERMARKET – DIE KONSOLIDIERUNGSWELLE ROLLT WEITER“ kommentiert aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen der Branche und liefert Informationen zur M&A Aktivität im europäischen Autoteile- und Reifenhandel.

Zugang zu der Publikation erhalten Sie hier.

Der aktuelle einheitliche Basiszinssatz für Bewertungsstichtage im August 2019 beträgt 0,46 % (ungerundet, 3-Monatsdurchschnittsbildung, 1 % Wachstumsrate). – unverbindliche Angabe per heute –

Der Basiszinssatz wurde auf Basis der von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellten Zinsstrukturdaten (Svensson-Methode) ermittelt.

Vor dem Hintergrund des anhaltenden Niedrigzinsumfelds empfiehlt der Fachausschuss für Unternehmensbewertung und Betriebswirtschaft (FAUB) im Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW), bei einem aus dem Zinsstrukturdaten der Deutschen Bundesbank abgeleiteten Zinssatz von weniger als 1,0 % eine Rundung auf lediglich 1/10 %-Punkte vorzunehmen.

Gerne ermitteln wir für Sie einzelfallbezogene Basiszinssätze unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Zahlungsströme und Wachstumsraten sowie unter Variation des Zeitraums der Durchschnittsbildung.

Der aktuelle einheitliche Basiszinssatz für Bewertungsstichtage im Juli 2019 beträgt 0,60 % (ungerundet, 3-Monatsdurchschnittsbildung, 1 % Wachstumsrate). – unverbindliche Angabe per heute –

Der Basiszinssatz wurde auf Basis der von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellten Zinsstrukturdaten (Svensson-Methode) ermittelt.

Gerne ermitteln wir für Sie einzelfallbezogene Basiszinssätze unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Zahlungsströme und Wachstumsraten sowie unter Variation des Zeitraums der Durchschnittsbildung.

Der aktuelle einheitliche Basiszinssatz für Bewertungsstichtage im Juni 2019 beträgt 0,72 % (ungerundet, 3-Monatsdurchschnittsbildung, 1 % Wachstumsrate). – unverbindliche Angabe per heute –

Der Basiszinssatz wurde auf Basis der von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellten Zinsstrukturdaten (Svensson-Methode) ermittelt.

Gerne ermitteln wir für Sie einzelfallbezogene Basiszinssätze unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Zahlungsströme und Wachstumsraten sowie unter Variation des Zeitraums der Durchschnittsbildung.

Der aktuelle einheitliche Basiszinssatz für Bewertungsstichtage im Mai 2019 beträgt 0,77 % (ungerundet, 3-Monatsdurchschnittsbildung, 1 % Wachstumsrate). – unverbindliche Angabe per heute –

Der Basiszinssatz wurde auf Basis der von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellten Zinsstrukturdaten (Svensson-Methode) ermittelt.

Gerne ermitteln wir für Sie einzelfallbezogene Basiszinssätze unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Zahlungsströme und Wachstumsraten sowie unter Variation des Zeitraums der Durchschnittsbildung.

Der aktuelle einheitliche Basiszinssatz für Bewertungsstichtage im April 2019 beträgt 0,83 % (ungerundet, 3-Monatsdurchschnittsbildung, 1 % Wachstumsrate). – unverbindliche Angabe per heute –

Der Basiszinssatz wurde auf Basis der von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellten Zinsstrukturdaten (Svensson-Methode) ermittelt.

Gerne ermitteln wir für Sie einzelfallbezogene Basiszinssätze unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Zahlungsströme und Wachstumsraten sowie unter Variation des Zeitraums der Durchschnittsbildung.

Die Bio-Lebensmittelbranche wächst stetig und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die März-Ausgabe des I-ADVISE Spotlights „BIO-LEBENSMITTEL – STARKES WACHSTUM EINES GESUNDEN MARKTES“ beschreibt den stark wachsenden Bio-Lebensmittelmarkt in Deutschland und wirft einen Blick in die Zukunft der Branche. Wir berichten über strukturelle Veränderungen der Vertriebskanäle und stellen wesentliche Trends der Bio-Branche sowie M&A-Aktivitäten der Finanz- und strategischen Investoren heraus.

Zugang zur Publikation auf Deutsch erhalten Sie hier; die englische Fassung finden Sie hier.

Der aktuelle einheitliche Basiszinssatz für Bewertungsstichtage im März 2019 beträgt 0,89 % (ungerundet, 3-Monatsdurchschnittsbildung, 1 % Wachstumsrate). – unverbindliche Angabe per heute –

Der Basiszinssatz wurde auf Basis der von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellten Zinsstrukturdaten (Svensson-Methode) ermittelt.

Gerne ermitteln wir für Sie einzelfallbezogene Basiszinssätze unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Zahlungsströme und Wachstumsraten sowie unter Variation des Zeitraums der Durchschnittsbildung.