BGH entscheidet: Barwert der Ausgleichszahlungen ist weitere Untergrenze der Barabfindung beim Squeeze-out

Die Relevanz der per Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zugesicherten Garantiedividende für die Festlegung der Barabfindung anlässlich eines nachfolgenden Squeeze-out war bislang umstritten. Die aktuelle Entscheidung des BGH kommentiert I-ADVISE in „Die Aktiengesellschaft“ auf Basis der wesentlichen in Literatur und obergerichtlicher Rechtsprechung vorgetragenen Argumente. Darüber hinaus werden die Herausforderungen für die Bewertungspraxis bei der Anwendung der Rechtsprechung aufgezeigt. https://www.die-aktiengesellschaft.de/50262_MTM3Ng.htm