Düsseldorf, Oktober 2021: Die WILO USA LLC, eine Tochtergesellschaft der WILO SE, hat im Rahmen eines Asset-Deals das operative Geschäft von QuantumFlo, Inc., einem Spezialisten für Druckerhöhungsanlagen und intelligente Pumpensysteme, übernommen.

QuantumFlo, Inc. mit Sitz in Sanford, Florida/USA, ist Marktführer für intelligente Pumpensysteme in den USA und Erfinder des weltweit ersten drehzahlvariablen Booster-Betriebssystems.

„Mit dieser Akquisition verstärken wir ganz im Sinne unseres ‚region-for-region‘-Ansatzes unsere Präsenz in den USA. Damit begegnen wir dem Decoupling, der politisch motivierten Entkopplung von globalen Wertschöpfungsketten, und können noch gezielter lokale Kundenbedürfnisse mit lokal hergestellten Produkten bedienen. Außerdem erweitern wir mit dem Erwerb von QuantumFlo unsere Kundenbasis zur Beschleunigung der Marktentwicklung in den USA“, erklärt Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo Gruppe.

WILO SE gehört mit einem Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro und ca. 8.000 Mitarbeitern zu einem der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik sowie für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Das I-ADVISE Team unter der Leitung von Herrn WP/StB Frank Sichau unterstützte die WILO SE als Financial Advisor und bei der Unternehmensbewertung.

Düsseldorf, September 2021: I-ADVISE hat Kamera Express, ein Portfolio-Unternehmen der Vendis Capital, Diegem/Brüssel (Belgien), bei der Übernahme der FOTO-GREGOR GmbH beraten.

FOTO-GREGOR GmbH und die im Rahmen dieser Akquisition übernommenen Tochterunternehmen betreiben in Deutschland acht Fotogeschäfte sowie einen Online-Shop. Die Gruppe mit rund 100 Mitarbeitern hat ihren Hauptsitz in Köln, wo sich auch das Stammhaus befindet.

Kamera Express, Capelle a/d Ijssel (Niederlande), ist der führende Foto- und Videospezialist in Belgien und den Niederlanden. In seinen Online-Shops sowie 21 Geschäften bietet Kamera Express dem Konsumenten eine große Palette an Produkten und Dienstleistungen an. Seit dem Beginn der Partnerschaft mit Vendis Capital im Jahr 2018 hat sich das Unternehmen von einem produktorientierten Omnichannel-Einzelhändler in den Niederlanden zu einer vollwertigen europäischen Verbraucherplattform gewandelt. Die Übernahme von FOTO-GREGOR verstärkt weiter die Marktposition von Kamera Express in Deutschland.

Das I-ADVISE Team wurde von Herrn WP Kim Niedernolte geleitet, der auch für die Durchführung der Financial Due Diligence verantwortlich war. Das Team von WP StB Michael Ferdinand unterstützte bei der Tax Due Diligence.

Düsseldorf, August 2021: I-ADVISE hat Odewald KMU II beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am Digitalisierungsexperten ctrl QS GmbH Rollout Management for Digital Projects beraten. Gemeinsam mit der Gründerin, Mirja Silverman, die das Unternehmen weiterhin als geschäftsführende Gesellschafterin leiten wird, soll der erfolgreiche Wachstumskurs des Unternehmens fortgesetzt werden.

ctrl QS ist ein spezialisierter Dienstleister, der multinationale Konzerne und Marken bei Prozess-, Tool- und Change-Management im Kontext digitaler Projekte berät und operativ unterstützt. In seinem Kernmarkt besetzt ctrl QS bereits heute eine führende Marktposition und hat aufgrund seiner umfassenden Expertise vielfältige Möglichkeiten, das Produktangebot auszubauen und national wie international weiter erfolgreich zu wachsen. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde 2009 gegründet und beschäftigt heute über 100 Mitarbeiter.

Der Odewald KMU II Fonds investiert in attraktive Zielmärkte im deutschsprachigen Mittelstand. Der Branchenfokus liegt auf profitablen, schnell wachsenden mittelständischen Unternehmen in den Bereichen „deutsche Ingenieurskunst“, intelligente Dienstleistungen, Gesundheit sowie IT/Software.

Heiko Arnold, Partner von Odewald KMU, sagte: „Die Investition in ctrl QS erweitert unser Portfolio im höchst attraktiven und stark wachsenden Markt der Unterstützung von Unternehmen und Organisationen bei der digitalen Transformation.“

Das I-ADVISE Team unter der Leitung von Herrn WP Frank Berg unterstützte Odewald KMU bei der Financial Due Diligence und Tax Due Diligence.

Düsseldorf, August 2021: Die VR Equitypartner GmbH hat im Juli 2021 gemeinsam mit der Inventure Digital GmbH im Rahmen einer Nachfolgeregelung eine Beteiligung an der Bochumer glas strack innovations GmbH & Co. KG („Glas Strack“) von den bisherigen Gesellschaftern Martin Strack und Tanja Schmidt-Laskowski übernommen. Im Zuge der Transaktion hat ferner Maik Grondkowski, Geschäftsführer der Glas Strack, ebenfalls Anteile an der Gesellschaft übernommen.

Glas Strack ist ein Hersteller von individualisierten Glasprodukten in den Bereichen Einscheiben-Sicherheits-, Verbund-Sicherheits-, Isolier- und lackiertem Glas sowie von Digitaldrucken auf Glasflächen. Die Wertschöpfungskette umfasst den Zuschnitt, die Glasveredelung, den Versand und die Montage der maßgeschneiderten Einzelanfertigungen. Zu den Kunden der Glas Strack gehören Glas-Verarbeiter, Bauunternehmen, Handwerksbetriebe und Do-It-Yourself-Heimwerker. Der Vertrieb an Privatkunden erfolgt vor allem über den Online-Shop unter der Marke „Glas Star“. Die Glas Strack beschäftigt circa 90 Mitarbeiter.

„Glas Strack ist über die gesamte Wertschöpfungskette hervorragend positioniert und bietet im Bereich Online hohe Wachstumschancen. Es freut mich, dass wir damit erneut ein Unternehmen bei der digitalen Expansion begleiten können“, erklärt Christian Futterlieb, Geschäftsführer der VR Equitypartner.

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in der DACH-Region. Beteiligungen erfolgen unter anderem zur Finanzierung von weiterem Wachstum und der Expansion, im Zuge von Nachfolgeregelungen oder im Rahmen von Gesellschafterwechseln. Das derzeitige Unternehmensportfolio umfasst etwa 60 Beteiligungen mit einem Investitionsvolumen von circa 400 Mio. EUR.

Das I-ADVISE Team unter der Leitung von Herrn Kim Niedernolte unterstützte VR Equitypartner bei der Financial Due Diligence.

Düsseldorf, Februar 2021: Die Wilo SE hat zum 8. Februar 2021 die Berliner Abionik Gruppe von BID Equity sowie weiteren Anteilseignern erworben.

Die Abionik Gruppe, die sich auf die Abwasser- und Abluftbehandlung sowie die Regenwasserbehandlung und den Hochwasserschutz spezialisiert hat, beschäftigt in Europa und Asien rund 170 Mitarbeiter. Zur Abionik Gruppe gehören unter anderem MARTIN Systems, LIKUSTA Environmental Solutions und Steinhardt.

„Mit dem Erwerb der Abionik Gruppe diversifizieren wir unser Portfolio im Marktsegment der Wasserwirtschaft zielgenau und verfolgen konsequent unsere strategische Ausrichtung als Lösungsanbieter in Bezug auf die Behandlung von Wasser und Abwasser. Mit ihrem starken Fokus auf energieeffiziente und nachhaltige Produkte teilt die Abionik Gruppe unsere Werte, die wir als Träger des deutschen Nachhaltigkeitspreises 2021 vertreten, zu 100 Prozent“, erklärt Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender und CEO der Wilo SE.

WILO SE gehört mit einem Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro und ca. 7.800 Mitarbeitern zu einem der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik sowie für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Das I-ADVISE Team unter der Leitung von Herrn WP/StB Frank Sichau unterstützte die WILO SE bei der Financial und Tax Due Diligence, bei der Unternehmensbewertung sowie im Rahmen der wirtschaftlichen Aspekte der Kaufvertragsverhandlungen.

MyShoes SE (ein Tochterunternehmen der Deichmann SE) hat zum 1. Dezember 2020 acht Fachmärkte sowie die dazugehörigen Markenrechte und Eigenmarken von der im Schutzschirmverfahren befindlichen Schuhhaus Dielmann GmbH & Co. KG im Rahmen eines Asset Deals erworben. Die acht Standorte betreffen die Fachmärkte in Ansbach (Dielmann), Aschaffenburg (Rohrmeier), Bad Vibel (Braun), Dreieich (Braun), Friedrichsdorf (Braun), Groß-Gerau (Dielmann), Reichelsheim (Geier) sowie Viernheim (Dielmann).

I-ADVISE beriet unter der Leitung von WP Frank Sichau MyShoes SE im Rahmen der Financial Due Diligence, bei den wirtschaftlichen Aspekten der Kaufvertragsverhandlungen sowie bei der Post-Merger-Integration.

SSP-LAW beriet die MyShoes SE im Rahmen der rechtlichen Due Diligence sowie bei den Kaufvertragsverhandlungen und den weitergehenden rechtlichen Vollzugsthemen. Das Team von SSP-LAW umfasste RA Dr. Michael Schmidt-Versteyl (Partner, Projektleitung), RA/StB Karsten Heidkamp, RA Florian Leenen und RA Timo Kühn.

Bergmann LAW, RAin Dr. Bettina Bergmann, beriet die MyShoes SE bei der Durchführung des fusionskontrollrechtlichen Freigabeverfahrens des Bundeskartellamts.

 

Über I-ADVISE

I-ADVISE ist spezialisiert auf Transaktionsberatung und Unternehmensbewertungen und Teil einer internationalen Allianz unabhängiger Beratungsgesellschaften, die Akquisitionsprozesse oder Unternehmensbewertungen in zahlreichen Ländern begleitet.

Über SSP-LAW

SSP-LAW ist eine interdisziplinär tätige Kanzlei aus Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, die auf die wirtschafts- und steuerrechtliche Beratung von Unternehmen, Unternehmern/Unternehmerinnen und vermögenden Privatpersonen in allen wirtschaftsrechtlichen Gestaltungs-, Transaktions- und Haftungsfragen spezialisiert ist. Weitere Informationen zu SSP-LAW finden Sie auf der Webseite www.ssp-law.de.

Düsseldorf, April 2020: I-ADVISE berät die Münchner Beteiligungsgesellschaft Ad_Astra bei der erfolgreichen Übernahme des traditionellen Seifenherstellers Kappus

Ad_Astra erwirbt über die European Soap Holding GmbH, München, den Geschäftsbetrieb der insolventen Kappus-Gruppe an den Standorten Heitersheim („Hirtler Seifen“) und Riesa („Kappus Riesa“). Kappus, dessen Ursprünge bis in das Jahr 1848 zurückreichen, ist einer der führenden europäischen Seifenhersteller und produziert mehr als 130 Mio. Stück Seife und Syndets p.a. Kappus erzielt mit 150 Mitarbeitern an beiden Standorten Umsatzerlöse von rund € 40 Mio.

I-ADVISE beriet Ad_Astra umfassend bei der Durchführung dieses M&A-Projektes im Rahmen der Financial Due Diligence, der Erstellung einer Unternehmensplanung und Strukturierung der Akquisition im Rahmen eines Asset Deals.

Der aktuelle einheitliche Basiszinssatz für Bewertungsstichtage im Oktober 2020 beträgt -0,02 % (ungerundet, 3-Monatsdurchschnittsbildung, 1% Wachstumsrate). – unverbindliche Angabe -

Der Basiszinssatz wurde auf Basis der von der Deutschen Bundesbank zur Verfügung gestellten Zinsstrukturdaten (Svensson-Methode) ermittelt.

Gerne ermitteln wir für Sie einzelfallbezogene Basiszinssätze unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Zahlungsströme und Wachstumsraten sowie unter Variation des Zeitraums der Durchschnittsbildung.

März 2020: Die I-ADVISE AG beriet die Erich Utsch AG, Siegen, bei der Übernahme von Anteilen an der britischen Hills Numberplates Ltd („Hills“).

Im Zuge des Zusammenschlusses erwarb die Erich Utsch AG gemeinsam mit zwei vormaligen Gesellschaftern sämtliche Anteile an der in Birmingham ansässigen Hills. Hills ist führender Hersteller von Kfz-Kennzeichen in Großbritannien. Dessen Tochterfirma FaabFarbicauto ist Marktführer in Frankreich. Die Hills-Gruppe beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von über € 50 Mio.

Nach dem Zusammenschluss vereinigen die Erich Utsch AG und die Hills-Gruppe über 1.000 Mitarbeiter, die gemeinsam Kunden in mehr als 130 Ländern betreuen und somit die weltweit größte Firmengruppe im Kfz-Kennzeichenmarkt sind.

Im Zusammenhang mit dem Anteilserwerb an Hills unterstützte I-ADVISE die Erich Utsch AG bei der Durchführung der Financial Due Diligence in Bezug auf Hills und deren französische Tochtergesellschaften.

Die Erich Utsch AG ist der weltweit führende Produzent von Kfz-Kennzeichen, Kfz-Kennzeichentechnologien und entsprechenden Systemlösungen.

I-ADVISE AG ist spezialisiert auf Transaktionsberatung und Unternehmensbewertungen. Mit der Einbindung in eine internationale Allianz von Beratungsunternehmen wird die Beratung von grenzüberschreitenden Unternehmenstransaktionen gewährleistet.

Düsseldorf, November 2019: Die WILO USA LLC, eine Tochtergesellschaft der WILO SE, übernimmt über ihre neu gegründete Tochtergesellschaft das operative Geschäft des Pumpenhersteller J-Line Pump Co., firmierend als American-Marsh Pumps im Rahmen eines Asset-Deals. American-Marsh Pumps mit Hauptsitz in Collierville, Tennessee, USA, beschäftigt derzeit 55 Mitarbeiter.

„Mit dem Erwerb von American-Marsh Pumps stärken wir unsere strategische Position in den USA. Wir erweitern das Produkt-Portfolio für unsere Kunden in der Wasserwirtschaft, Industrie und auch der Gebäudetechnik“, so Oliver Hermes, Präsident & CEO der WILO SE. „Nach der gelungenen Integration der 2017 erworbenen US-Gesellschaften Weil & Scot, stellt diese Transaktion einen weiteren wichtigen Meilenstein in der konsequenten Umsetzung unserer Wachstumsstrategie dar.“

WILO SE gehört mit einem Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro und ca. 7.800 Mitarbeitern zu einem der weltweit führenden Hersteller von Pumpen und Pumpensystemen für die Heizungs-, Kälte- und Klimatechnik sowie für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Das I-ADVISE Team unter der Leitung von Herrn WP/StB Frank Sichau unterstützte die WILO SE als Financial Advisor und bei der Unternehmensbewertung.

I-ADVISE ist spezialisiert auf Transaktionsberatung und Unternehmensbewertungen und Teil einer internationalen Allianz unabhängiger Beratungsgesellschaften, die Akquisitionsprozesse oder Unternehmensbewertungen in zahlreichen Ländern begleitet.